Referenz der standUp-Netzwerkgemeinde, Solingen

Martin war 2006 bis 2009 Leiter unseres Teens- und Jugendprogramms während unserer einwöchigen Mitarbeitertagungen.
Und so haben wir ihn erlebt:

  • nah, gesprächsbereit, integer, vertrauenswürdig. Er hat schnell sehr gute und vertrauensvolle Beziehungen zu den jungen Leuten, den Einzelnen und der Gruppe als Ganzes aufgebaut. Auch uns Erwachsenen gegenüber war er immer gesprächsbereit.
  • flexibel, spontan, anpassungsfähig. Auf die jungen Leute, die er vorgefunden hat, hat er sich sogleich einstellen können und war gern bereit das, was er geplant hatte, für das, was dran war, zu ändern.
  • eigeninitiativ und die Eigenständigkeit der Jugendlichen fördernd. Zum Beispiel hat er während der Woche eine Jugendband aufgebaut, die uns beim gemeinsamen Lobpreis geleitet hat.
  • verbreitete viel Freude und enormen Spaß, er hat eine Vorliebe für verrückte Events. Das ist den jungen Leuten im Gedächtnis geblieben!
  • lebt Freiheit, tief verwurzelt im Glauben und führte die Jugendlichen in eine intensive Beziehung zu Jesus. Er lebte auf eine natürliche Art den jungen Leuten vor, was Nachfolge bedeutet.

Danke Martin, du hast großen, positiven Einfluss gehabt und uns viel bedeutet!

Gerti Strauch
Leitung der standUp-Netzwerkgemeinde, Solingen

Referenz von Rolf Albrecht, Unternehmer, Mainz

Miriam kenne ich seit 2 Jahren durch Begegnungen im Rahmen von Besuchen der Bethel-Church in Redding sowie aus persönlichen Treffen in Mainz. Aufgrund des sich entwickelten Respektes Ihrer Person und Ihres Dienstes habe ich Miriam gebeten, mit mir ein Sozo durchzuführen. Ich war erstaunt, wie schnell und zielgerichtet der Heilige Geist in diesem Sozo eine sich negativ auf meine Emmotionen auswirkende Wunde aufzeigte. Trotz langjähriger Inanspruchnahme von Seelsorge hatte sich dieser Konfliktbereich bisher so nicht offenbart. Miriam habe ich während dieses Sozos als einfühlsame, geistgeleitete, Hoffnung und Zuversicht weckende Begleiterin erlebt. Ich hatte jederzeit vollstes Vertrauen in Ihre Kompetenz als Sozo-Leiterin. Das Sozo fand vor ca. 1 Jahr statt und hat in diesem Bereich meines Lebens zu positiven Veränderungen geführt.

Rolf Albrecht

Referenz von Bärbel Schwiderski, Musical-Leiterin und -initiatorin, Mainz

Miriam
Miriam hat 5 Jahre lang im Bereich des Musicals jeweils zwei HipHop-Tänze choreographiert und mit bis zu 8 Jugendlichen im Alter von 12 bis 16 Jahren einstudiert. Dabei hatte sie einen hohen professionellen Anspruch und ihre Tanzleitung war geprägt von einer guten Mischung von Disziplin und Freundlichkeit.

Martin
Martin hat das erste Musical-Jahr die Theaterleitung übernommen, sich die weiteren 5 (?) Jahre auf seine Aufgaben als Jugendpastor konzentriert.
Im Rahmen des Musicals hatte er ein hohes Maß an Verantwortung bei der Leitung der Probefreizeit. Er organisierte die Freizeitregeln und hatte deren Einhaltung im Blick. Er plante das Abendprogramm (Kennenlernabend, zwei Segnungsabende, bunten Abend) und organisierte die Durchführung. Besonders eindrücklich war, wie er die Geschichte und die Botschaft des jeweiligen Musicals in verschiedene Morgenimpulse und Predigten erfasst hat. Bei den Segnungsabenden hat er mit einigen Mitgliedern der Musical-Band den Lobpreis geleitet. So konnten diese Jugendlichen ihre Banderfahrungen weiter ausbauen und erste Schritte im Bereich von Lobpreis machen. Oft sind aus diesen Kurzzeit-Bandmitgliedern auf der Probefreizeit neue Bandmitglieder für die Jugendgruppen der Ortsgemeinden entstanden. Martin hatte stets ein offenes Ohr für die Nöte und Bedürfnisse der Jugendlichen. Das Gespräch und Gebet mit ihm wurde von den Jugendlichen sehr geschätzt.

Bärbel Schwiderski

Referenz: Ski- und Snowboardfreizeiten in der Schweiz

Ostern 2006 und 2007 leitete Martin zusammen mit mir Ski- und Snowboardfreizeiten in den Schweizer Bergen. Martin war dabei für den geistlichen Teil verantwortlich. Ich erinnere mich gut an diese Freizeiten, denn Martin hatte den richtigen Draht zu den 16-20 Jährigen. Besonders die wirklichkeitsnahe Arbeit mit der Bibel und die Bedeutung für den Alltag, verstand Martin exzellent zu vermitteln. Noch heute bekomme ich zu diesen Freizeiten positive Rückmeldungen, weil dort geistliche Aufbrüche angefangen haben.

Neben dem geistlichen Programm verstand es Martin auch auf der Piste zu begeistern und trug so zu stark zu einem guten Gruppengefühl bei.

Peter Arnold, Juni 2014

Referenz von Frank,Team Leader Infrastructure Managed Services

Im Vergangenen Jahr durfte ich ein teilweise sehr intensives Coaching durch Martin geniessen. Dabei war Martin In meinem sehr schwierigen Prozess der Veränderung eine große Hilfe. Er hat mir geholfen, meine Gedanken zu sortieren und die wesentlichen Punkte heraus zu arbeiten. Martin erkennt das Grundproblem und arbeitet dies durch gezieltes Fragen heraus. Seine Leidenschaft, das Beste aus den Menschen zu Tage zu Fördern ist permanent spürbar.

Bei alldem ist ein direkter Zugang zu Gott erkennbar. Martin lebt in einer großen Sehnsucht nach dem übernatürlichen Wirken Gottes im jetzt und hier. Diese Begeisterung ist extrem Ansteckend und wirkt wie ein Boost in Richtung Herz Gottes. Sein Gehorsam Gott gegenüber (getreu apg 5,29) ist wunderbar motivierend.